Jahreswechsel, Ortswechsel, Optikwechsel

Zum Jahreswechsel habe ich auch mein Büro gewechselt: aus einem Neubau am Hamburger Hafen in ein Fabrikloft in Hamburg-Eilbek bzw. Hamm-Nord. Vom frischpolierten Nicht-mehr-Arbeiterstadtteil in eine etwas schmuddeligere Ecke, in der die Menschen noch kräftig mit den Händen anpacken, statt nur vor leuchtenden Bildschirmen zu hocken. Der Kaffee heißt hier noch so und nicht Latte oder Galão, Spirituosen stehen im EDEKA hinter Gittern. Aber meine neuen Büropartner haben schon den ersten Fleck in ein Beet verwandelt (Urban Gardening!) und ich bin auch schon am Suchen nach einem geeigneten Stück Erde. Außerdem würde eine Kollegin hier gern eine Honigfabrik auf dem Dach eröffnen – Stadtbienen eben.

Foto am 08.01.14 um 12.26

Die Pläne

Seit Jahren trete ich doppelt auf, einmal via die Agentur für Inhalte, BUMMEDIA, einmal als Autorin. Das ist mitunter schwierig. Das Blog drüben liegt meist brach, bediene ich die eine Seite online, dümpelt die andere vor sich hin, als hätte ich sie in einem toten Hafen vorm alten Büro vergessen. Wirklich Zeit für mehr Handarbeit also!

Meine eigene Website bekommt ein neues Gesicht, genau so dieses Blog. Dafür nutze ich die 77-Tage-Motivations-Challenge von Heide Liebmann. Ich mache einen Plan, tausche mich mit anderen Planenden aus, setze den Plan innerhalb von 77 Tagen um. Kein Vorhaben zum Jahreswechsel, das im Sande verläuft, sondern ein konkreter Ansatz. So positioniere ich mich klarer als Autorin und Texterin. Die multimedialen Inhalte und die Konzepte dafür laufen natürlich weiter und gehören zu BUMMEDIA – sind aber kein Fall für die Challenge.

Die Wünsche

Kein neues Jahr ohne Wünsche: Ich möchte gern neue Kunden im Bereich Garten, Landwirtschaft, Naturschutz gewinnen. Das können Firmen sein, die landwirtschaftliche Großmaschinen oder Gartengeräte herstellen, aber zum Beispiel auch ein Pflanzenmarkt oder ein Verband aus diesem Bereich. Eine Gärtnerei? Ein Botanischer Garten oder Park? Eine Website, ein Flyer, ein Katalog? Fände ich alles ganz wunderbar.

Mein zweiter Schwerpunkt sind Lebensmittel, deren Herstellung und auch Lebensmitteltechnik. Auch aus diesem Bereich sind Neukunden schön, die nicht nur textliche, sondern gern auch konzeptionelle und multimediale Wünsche äußern dürfen.

Und ein bis zwei neue Bücher möchte ich gern schreiben. Naja, ich sag mal eins. Ein Buch im Jahr ist viel, wenn man noch andere Jobs hat. Und die müssen sein!

____________________________________________________________

Dieser Artikel ist ein Beitrag zur lexoffice Business-Blogparade: Ziele und Vorsätze 2014. Die Parade läuft noch bis zum 18. Januar und man kann sogar einen von 25 lexoffice-Jahresaccounts gewinnen 🙂

08. Januar 2014 von Britta Freith
Kategorien: Arbeitsalltag, Selbstdarstellung | 3 Kommentare

Kommentare (3)

  1. Pingback: Vom Hafen in die Bronx | BUMMEDIA

  2. Pingback: Verlängerung lexoffice-Blogparade

  3. Pingback: Unsere lexoffice Business Blogparade ist vorbei

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert